Vom Projekt zum Verein 

 

Seit dem Projektstart zur Vernetzung von Parkinson betroffenen jungen Menschen im Sommer 2017, wurden Schritt für Schritt neue Ideen umgesetzt. Die Initiantin von Move4ypd, wurde vor ein paar Jahren, damals 42 Jahre jung, selbst mit Morbus Parkinson diagnostiziert. Nach dem ersten Schock und Verarbeitungsphase wollte sie sich mit gleichaltrigen, an Parkinson erkrankten Menschen austauschen.  

 

Um die betroffenen jungen Menschen anzusprechen und zusammen zu bringen, wurde erst eine Homepage gestaltet, danach eine Facebookseite erstellt und über die Regionalpresse darauf aufmerksam gemacht. Unterdessen ist Move4ypd ein Verein und wird immer bekannter. Bereits über 20 Betroffene und ihre Angehörigen nehmen an den Meet4Parkinson Treffen oder an den Monatshöck der JUPP Olten jeweils teil.

 

Move4YPD kann man in verschiedenen Formen beitreten.

Eine Mitgliedschaft als Aktivmitglied, Passivmitglied oder Gönner ist möglich.

Die Events von Move4YPD und und Monatshöck von JUPP Olten stehen jedoch allen Interessierten offen, es ist keine zwingende Mitgliedschaft notwendig.  

 

Silvia, Marina und Thomas freuen sich, euch gemeinsam zu begleiten bei Move4YPD.